Kostenlose Corona Schnelltests - wie realistisch ist das? (18.02.2021)

Vorweg erst mal meine Meinung, dass die Schnelltests schon lange hätten verfügbar sein sollen und generell kostenlos. Was der langfristige (Teil-) Lockdown momentan täglich kostet ist unvorstellbar (wirtschaftlich und natürlich psychisch). Eine frühzeitige und umfangreiche Teststrategie hätte hier ein Hinauszögern des Lockdowns ggf. verhindert. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer. In jedem Fall ist es gut, dass jetzt zumindest der Plan ist, so viel wie möglich zu testen.

Die Frage ist dann eher, wie realistisch ist das wirklich angesichts der zugelassenen Tests, der lokalen Kapazitäten, des bürokratischen Aufwands und der Kosten?

Die Anzahl der Hersteller solcher Tests ist hoch und inzwischen sind zumindest für einen ersten Schwung ausreichend Tests auf dem Deutschen Markt bzw. können recht schnell nachgeordert werden. Hier finden Sie eine Liste der Hersteller von Antigen Tests

Es bleibt generell auch spannend wann und welche Tests dann auch tatsächlich in Deutschland zugelassen werden. Einen neuen Artikel zu Antigen Tests und speziell der Versorgung damit in Deutschland findet sich auf Welt.de (externer Link).

Ein Bericht auf Tagesschau.de (externer Link) dämpft die Hoffnung wieder etwas, da es bei einem Massenansturm auf die Tests nicht genügend Kapazitäten geben wird. Sinnvoller sei es, die Tests erst einmal priorisierten Gruppen zugänglich zu machen, wie Kitas und Schulen. Auch ist noch unklar, wie dann direkt mit positiven Testergebnissen umgegangen wird.