Versandkostenfreie Lieferung | Antigen Schnelltest Info vormerken lassen

FFP2 & FFP3 Masken | In Deutschland produziert | Ab 20 Stück | Einzeln verpackt

Angebot Anfrage für große Mengen: Antigen-Schnelltests & FFP2-/FFP3 Masken

Antigen Schnelltests von Clungene und Hotgen (jeweils Nasen-Rachenabstrich) und Joinstar (Speiche-, Sputum- oder Stuhltest). Mindestabnahme-Menge 480 Stück.

FFP2 & FFP3 Masken in Deutschland produziert ab einer Mindestabnahme-Menge von 720 Masken (36 Boxen mit je 20 Masken), können Sie bei uns gerne ein individuelles Angebot anfordern.

Sie erhalten mit dem Angebot:

✓ Zertifikate & Testberichte
✓ Prüfbescheinigungen
✓ Produktbilder
✓ Staffelpreise bis 500.000 Stück

Individuelles Angebot anfordern ->>

FFP2 Masken Großhandel für Apotheken, Ärzte, Firmen oder öffentliche Einrichtungen
FIT F248 CE Zertifizierte Atemschutzmaske FFP2 NR

FFP2 Masken FAQs

Weitere Infos und Fragen beantwortet zu FFP2- und FFP3 Masken. Zum Gebrauch von FFP2 Masken und auf was man achten sollten. Warum FFP2 Made in Germany eine gute Entscheidung ist.

FFP2 Fragen beantwortet »
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Logo

Vertrauen auf FFP2 Made in Germany

Unser deutscher Hersteller für FFP2 Masken (FIT) beliefert u.a. das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Apotheken und diverse öffentliche Einrichtungen und Behörden in Deutschland.

FFP2 Preis Leistung

Preis / Leistung

Unsere FFP2- und FFP3 Masken aus Deutschland geben wir zu einem fairen Preis inkl. Versandkosten ab. Zudem werden damit lokale Arbeitsplätze und die Wirtschaft in Deutschland gestärkt.

FIT F248 CE zertifizierte FFP2 Maske in Deutschland hergestellt

Zum Shop

Video der Produktion vom Hersteller in Deutschland der hier angebotenen FFP2 Masken

FFP2 Masken und FFP3 Masken aus Deutschland

Die Notwendigkeit der FFP2 Masken im Alltag von Corona

Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff. Seit März vergangenen Jahres sind Hygienevorschriften und das Tragen einer Atemschutzmaske nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Mittlerweile erleben wir bereits den zweiten Lockdown, der die Lebensqualität der Menschen stark einschränkt. Viele plagen Existenz- und Zukunftsängste, außerdem steigt die Angst vor einer Ansteckung mit dem aggressiven Virus. Da sich die Mutation des Coronavirus verstärkt auch in Deutschland durchsetzt und schneller in die Zellen gelangt als die ursprüngliche Variante, hat sich die Regierung darauf verständigt, in wesentlichen Bereichen OP-Masken und auch FFP2-Masken zur Pflicht zu erklären. In vielen deutschsprachigen Bereichen können Geschäfte nicht mehr betreten, öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden oder auch besonders belebte Gegenden in Innenstädten nicht mehr aufgesucht werden ohne das Tragen einer FFP2-Maske.

Was versteht man unter einer FFP-Maske?

FFP steht für die englische Bezeichnung „filtering face pieces“, was übersetzt partikelfiltrierende Halbmasken bedeutet. Die unterschiedlichen Stufen klassifizieren die Filterleistung gegenüber Partikeln, die sich in der Luft befinden. FFP1 Masken wurden konzipiert, um Arbeitskräfte gegen ungiftigen Feinstaub zu schützen. Die FFP2-Klasse bietet Schutz vor erbgutveränderten Stoffen und in Situationen, wo sich gesundheitsschädliche Stoffe in der Luft befinden. Der höchste Schutz wird FFP3 Masken zugeschrieben, da sie sogar Partikel von Chrom, Nickel und Schimmel abweisen. Bei uns im Shop gibt es FFP3 Masken Made in Germany.

Diese Masken wurden ursprünglich konzipiert, um während der Arbeit mit den unterschiedlichsten Stoffen einen ausreichenden Schutz zu gewährleisten. Es ist daher nachvollziehbar, dass diese Masken nicht nur unsere Mitmenschen schützen, sondern auch einen hohen Eigenschutz gegen Viren und Bakterien bieten, sofern diese richtig angewendet werden.

FFP2 Masken müssen mindestens 94% der Partikel filtern, während der Anteil bei den FFP3-Masken sogar 99% beträgt. Das Besondere an diesen Masken ist, dass sie nicht nur dem Fremdschutz dienen, sondern auch den eigenen Schutz fördern. Anders sieht es aber bei den FFP-Masken mit Ventil aus. Diese sorgen zwar für einen ausreichenden Eigenschutz, der Fremdschutz wird aber durch das Ventil vermindert.

Qualitätsstandards von FFP-Masken

Gerade bei den FFP-Masken gibt es, was die Qualität betrifft, gewaltige Unterschiede. Erst vor Kurzem mussten FFP2 Masken zurückgerufen werden, weil sie nicht die Filterleistung erfüllten, die von ihnen erwartet wurde. Greifen Verbraucher zu günstigen Produkten, ist die Gefahr groß, dass sie ungeprüfte, mangelhafte oder sogar gefälschte Produkte erhalten. Die Ursache dafür liegt darin, dass in den Sommermonaten diese Masken aus anderen Ländern in größerer Menge importiert wurden, ohne, dass diese die entsprechenden Prüfkriterien erfüllen mussten. Diese Produkte dürfen aber immer noch verkauft werden. Daher ist es besonders wichtig, dass beim Kauf dieser Masken der Qualität eine besondere Beachtung geschenkt wird. Verbraucher sollten hier auf die CE-Kennzeichnung achten. Diese gewährt die Einhaltung der europäischen Sicherheitsvorschriften bei der Herstellung. Neben dem CE-Kennzeichen befindet sich auch die 4-stellige Prüfstellennummer auf den Artikeln. Außerdem ist die DIN-Kennzeichnung ein wichtiger Bestandteil von FFP2-Masken. Diese lauten entweder EN 149:2009-08 oder EN 149:2001+A1:2009. Fehlen diese Angaben, werden Verbraucher über die Filterleistung im Unklaren gelassen. Außerdem ist der Atemkomfort bei solchen FFP2 Masken ggf. höher als das bei anderen der Fall ist. Hier sollte nicht der Preis ausschlaggebend sein, sondern die Qualitätskriterien. Jeder muss sich aber selbst überlegen, ob er eine günstige FFP2 Maske z.B. aus China möchte oder eine FFP2 Maske Made in Germany. Greift man hingegen zu FFP2 Masken Made in Germany kann man davon ausgehen, dass nicht nur deutsche Sicherheitsstandards eingehalten werden, besonders strenge Vorschriften bei der Herstellung angewendet wurden, sondern auch ein besonders hoher Schutz gewährleistet wird.

Auf den richtigen Sitz kommt es an

Beim Anpassen der Maske sollten Verbraucher darauf achten, dass diese wirklich alle Stellen optimal abdichtet. Soll diese einen perfekten Schutz gewährleisten, sollten sich auch Bartträger von ihrem Bart verabschieden. Verbraucher können selber überprüfen, ob die Maske einen optimalen Sitz hat. Zieht sich diese beim Einatmen zusammen und entspannt sich beim Ausatmen wieder, werden alle Stellen sicher abgedichtet. Die meisten Masken werden in Einheitsgrößen hergestellt, so auch die von uns angebotenen FFP2- und FFP3 Masken. Damit passen diese auf die meisten Gesichter. Dennoch kann es sein, dass die Masken für besonders zierliche Gesichter oder Kinder zu groß sind oder schlecht sitzen. Generell lassen sich die Masken über den Nasenbügel etwas Formen.

Können FFP Masken mehrmals verwendet werden?

FFP2 Masken und FFP3 Masken sollten nur einmal verwendet und danach entsorgt werden. Es handelt sich bei diesen Masken um Einwegartikel, die sich nicht für den mehrmaligen Gebrauch eignen. Wie lange diese am Tag getragen werden können, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Ursprünglich sind die Masken für einen vollen Arbeitstag mit einer maximalen Tragedauer von 8 Stunden konzipiert worden. Ist die Belastung allerdings hoch, kann der Schutz schon vor Ablauf dieser 8 Stunden nicht mehr sichergestellt werden. Wird die Maske nach dem Gebrauch nicht durch eine neue ersetzt, werden Bakterien und Viren vermehrt und im schlimmsten Fall über die Luft übertragen. Im Internet erhält man häufig den Tipp, die Maske bei niedriger Temperatur in den Backofen zu legen, um die Keime abzutöten. Allerdings ist nicht bewiesen, wie die Filterleistung durch dieses Vorgehen bei unterschiedlichen Masken beeinflusst wird.

Fazit

Mittlerweile verbreiten sich mehrere Mutationen auch zunehmend in Deutschland. Während bei der ursprünglichen Variante ein Rückgang der Zahlen zu verzeichnen war, ist bei den Mutationen die gegensätzliche Entwicklung der Fall. Heute geht man davon aus, dass die Mutation wesentlich schneller übertragen wird. Solange der Impfstoff gegen das Coronavirus in nicht ausreichender Menge verfügbar ist bzw. verimpft wurde, sollten wir also auf einen ausreichenden Maskenschutz achten. Dieser ist nicht nur durch die gängigen Hygienevorschriften gewährleistet, die wir mittlerweile schon verinnerlicht haben, sondern vor allem durch das Tragen von FFP2 bzw. FFP3 Masken. Es versteht sich daher von selbst, dass hier auf eine besonders hohe Qualität geachtet werden sollte. Bei FFP2 Masken Made in Germany erhalten wir Masken, die nicht nur eine hohe Filterleistung garantieren, sondern auch den Atemkomfort sicherstellen.

Wir bieten Ihnen ein Angebot aus FFP2- und FFP3 Masken, die in Deutschland hergestellt werden. Entsprechende Masken aus China sind sicherlich etwas günstiger, hier besteht aber die Gefahr, dass diese nicht den Europäischen/Deutschen Bestimmungen folgen. Des Weiteren wird natürlich mit der Produktion der Masken in Deutschland auch die lokale Wirtschaft und Arbeitsplätze unterstützt. Daher freuen wir uns über Ihre Bestellung.

Antigen Schnelltest News